Presseinformation

Mrz 28

Konzert: Gewinner des Newcomer-Festivals auf der Bühne

Am Freitag, 8. April begegnen sich im Philipp-Neri-Zentrum die Gewinner des Newcomer-Festivals 2010. Die Gelsenkirchener Newcomerband des Jahres Venom-X trifft auf Publikumssieger Chopstix. Beide sind musikalisch „von der harten Sorte“, Venom-X vertritt das Genre Metalcore, Chopstix macht Thrash-Metal. Die Bands sind zum Gast bei der Konzertreihe „Rockshows“, mit der die Mobile Jugendarbeit von Kath. Jugendsozialarbeit und Bauverein Falkenjugend regelmäßig einen Beitrag zur Jugendkultur in Gelsenkirchen leistet. Los geht es um 20:00 Uhr in der Stolzestr. 3a, Gelsenkirchen-Neustadt, der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 19.00 Uhr.

per E-Mail oder Social Network weitersagen
Nov 23

Live-Musik mit „Sightless View“ und „Me and my Dagger“

Mit der Gelsenkirchener Thrash-Metal-Band „Sightless View“ und der Gladbecker Rockgruppe „Me and my Dagger“ geht es am Freitag, 26.11.2010 bei den „Rockshows“ der Mobilen Jugendarbeit im Philipp-Neri-Zentrum weiter. Mit „Sightless View“ stehen die Publikumspreissieger des 6. Gelsenkirchener Newcomer-Festivals 2009 auf der Bühne. „Me and my Dagger“ erinnert an die Rocktradition in der Neustadt. Los geht es um 20:00 Uhr in der Stolzestr. 3a, Gelsenkirchen-Neustadt, der Einritt ist frei. Einlass ist ab 19:00 Uhr.

Erfahre mehr zu den Bands:

http://www.myspace.com/meandmydagger
http://www.myspace.com/sightlessview

per E-Mail oder Social Network weitersagen
Nov 14

Die „Bands der Stunde“ beim 7. Gelsenkirchener Newcomer-Festival

Venom-X: Gelsenkirchener Newcomerband des Jahres 2010

Venom-X: Gelsenkirchener Newcomerband des Jahres 2010

Mit Theaterblut und Gewehrhülsen am Gürtel spielten sie sich ins Herz der Jury: Die Metalcore-Band Venom X ist Gelsenkirchener Newcomerband des Jahres 2010. Die ganz besondere Darbietung beim 7. Gelsenkirchener Newcomer-Festival am Samstagabend überzeugte auch Organisator Fabian Peters: „Das war eine Horrorshow auf nett“,  so der Sozialarbeiter der Mobilen Jugendarbeit von Kath. Jugendsozialarbeit und Bauverein Falkenjugend, die das Festival gemeinsam mit dem Gelsenkirchener Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und dem Städtischen Jugendzentrum Tossehof organisiert hatte. Die Gunst des Publikums gewann die Thrash-Metal Band Chopstix, die sich in einer knappen Wahl gegen die weiteren Wettbewerbsteilnehmer Eure Jungs (Hip Hop) und Firestorm (Classic Metal) durchsetzen konnte. Die Jury, bestehend aus Tobias Mühlenschulte (Redakteur der WAZ in Gelsenkirchen), Matthias  Frankenhoff (Vorjahressiegerband Axolotl) und Tobias Gelleschun (Band BlueScreen), lobte die hohe Qualität der Gruppen, die ihr die Entscheidung nicht einfach gemacht hat.

„Die Bands, die hier auf der Bühne stehen, sind die Bands der Stunde unserer Region.“ (Fabian Peters)

Peters ergänzt: „Die Bands, die hier auf der Bühne stehen, sind die Bands der Stunde unserer Region.“ Das Festival gebe ihnen eine Bühne und sei damit „Förderung der Jugendkultur in Reinform“, so Peters. Die Festival-Besucher sahen dies ebenfalls so und zwangen die Organisatoren, die Türen dicht zu machen, als die 200. Karte verkauft war: „Ausverkauft“ hieß es am Eingang. 
Seit 2004 bietet das Gelsenkirchener Newcomer-Festival jungen Bands eine Bühne, um sich zu präsentieren und das eigene musikalische Profil zu schärfen. Die Bands schätzen dabei besonders den Austausch untereinander, den das Festival ermöglicht und hierdurch Impulse für die Bandszene in der Region gibt.


Created with Admarket’s flickrSLiDR.

per E-Mail oder Social Network weitersagen
Nov 07

Vier Nachwuchsbands aus der Region kämpfen am 13.11.2010 im Städtischen Jugendzentrum Tossehof um den Titel “Gelsenkirchener Newcomerband des Jahres”. Die Gruppen “Venom-X”, “Chopstix”, “Eure Jungs” und “Firestorm” konnten sich im Bewerbungsverfahren für die Teilnahme qualifizieren. Die musikalische Bandbreite der Bands reicht dabei von Metal bis Hip-Hop. Das Festival wird veranstaltet vom Gelsenkirchener Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), der Mobilen Jugendarbeit von Bauverein Falkenjugend und Kath. Jugendsozialarbeit Gelsenkirchen gGmbH und dem Jugendzentrum im Tossehof. Einlass ist um 17 Uhr, Beginn um 18 Uhr, der Eintritt kostet drei Euro. Das Jugendzentrum befindet sich in der Plutostr. 89.

Gelsenkirchener Newcomerbands des Jahres

2004 | Jurypreis: Re-late | Publikumspreis: Neverless | weitere Teilnehmer: BTM, Phantomias, Poison Spliff

2005 | Jurypreis: Cumbersome | Publikumspreis: Querschläger | weitere Teilnehmer: Blind Alley, Helter Skelter | Special guest: Neverless

2006 | Jurypreis: The Eaze | Publikumspreis: Blue Screen | weitere Teilnehmer: Liquid Jam, Enzefalit

2007 | Jurypreis: Black Diamond | Publikumspreis: Dont’t blame me | weitere Teilnehmer: Firefly, Fool Fuel Funeral

2008 | Jurypreis: Karma Effect | Publikumspreis: The Herbs | weitere Teilnehmer: Indierekt, The Scapegoats

2009 | Jurypreis: Axolotl | Publikumspreis: Siteless View | weitere Teilnehmer: Dyona, Mono-Trip

So kommst du hin:

Bus & Bahn: Buslinie 385, Haltestellen „Kopernikusstraße“ und „Grütershof“

per E-Mail oder Social Network weitersagen
Okt 01

Nachwuchs-Bands gesucht

Die Bewerbungsphase zum 7. Gelsenkirchener Newcomer-Festival hat begonnen. Zur Teilnahme am Bandwettbewerb können sich Gruppen aus der Region noch bis zum 22. Oktober bewerben. Vier Nachwuchsbands bekommen am 13.11.2010 die Gelegenheit, ihr Können auf der Bühne des Jugendzentrums Tossehof zu präsentieren. […]

per E-Mail oder Social Network weitersagen
Sep 27

Eure Jungs sind am 24.9.2010 im PNZDie Gelsenkirchener Hip-Hop Combo Eure Jungs tritt am Freitag, 24.9.2010 im Philipp-Neri-Zentrum auf. Für Eure Jungs ist es bereits der zweite Auftritt im Rahmen der von der Mobilen Jugendarbeit organisierten Live-Musik-Reihe Rockshows. Die Nachwuchs-Band, bestehen aus Johann Schmidt (17) , Dominik Kurek (15) und Patrick Renner (19), feierte vor einem Jahr ihr Debüt. Die Songs der drei Gelsenkirchener Jungs zeichnen sich durch humorvolle, ironische, aber auch sehr ernste Texte aus.

Los geht es um 20:00 Uhr in der Stolzestr. 3a, Gelsenkirchen-Neustadt, der Einritt ist frei. Einlass ist ab 19:00 Uhr.

Das Online-Portal mypott.de berichtete über die Veranstaltung: […]

per E-Mail oder Social Network weitersagen
Jun 11

Unsere Ferienangebote im Überblick

Ab in die Ferien! Wir starten mit euch in die Sommerferien. Am 15.7.2010 um 14 Uhr in der Zone 14 mit leckeren internationalen Speisen und einem Kickerturnier.

Grillen im Nordsternpark am Freitag, 16.7.2010 und am 23.7.2010 von 17.00-20.00 Uhr am Schiffsanleger.

Camping mit der Mobilen Jugendarbeit und dem Ücky vom 19.-21.7.2010 am Dülmener See mit verschiedenen aufregenden Aktionen rund um Dülmen und Haltern: Von Geocaching bis Grillen & Chillen. Für Jugendliche ab 16 Jahren, Kostenbeitrag 15 €, Anmeldungen bei den MitarbeiterInnen der Mobilen Jugendarbeit.

Rap-Camp im Philipp-Neri-Zentrum am 26. & 27.7.2010 von Mobiler Jugendarbeit und Ücky. Bringt einen Beat mit und es geht los: Eigene Texte in Studioatmosphäre auf CD bringen und zwei spannende Tage mit Gleichgesinnten verbringen. Anmeldung bei unseren Mitarbeitern.

Ausflug zum Dülmener See am Mittwoch, 28.7.2010 für alle Kinder zwischen 8 und 14 Jahren. Treffen um 11.00 Uhr am Kindertreff (Philipp-Neri-Zentrum, Stolzestr. 3a), Rückkehr ca. 17.00 Uhr. Kosten: 3 €, Anmeldung im Kindertreff.

Ausflug zum Ketteler Hof am Freitag, 30.7.2010 für alle Kinder zwischen 8 und 14 Jahren. Treffen um 9.00 Uhr am Kindertreff (Philipp-Neri-Zentrum, Stolzestr. 3a), Rückkehr ca. 17.00 Uhr. Kosten: 5 €, Anmeldung im Kindertreff.

unsere Presseinformation: […]

per E-Mail oder Social Network weitersagen
Jun 02

GE, 2.6.2010; Zu Meditationen und Impulsen laden das Philipp-Neri-Zentrum und der Bund der Deutschen Katholischen Ju­gend gemeinsam mit der Italienischen und Spanischen Ge­mein­de in die Liebfrauenkirche (GE-Neustadt) ein. Mit der Aktion am 7. Juni 2010, 18.00-22.30 Uhr, beteiligen sich der Jugendverband, die Jugendkirche und die fremdsprachigen Ge­meinden an der Gelsenkirchener Local-Heroes-Woche, die im Rahmen von RUHR.2010 stattfindet. In der Neustadt warten auf die Besucher Gebete, sowie Orte der Stille und Einkehr. Vor der Lieb­frauenkirche verwöhnen die Organisatoren die Besucher mit italienischen und spanischen Spezialitäten. Die Aktion ist zugleich eine Premiere, erzählt Lothar Jekel vom Philipp-Neri-Zentrum:

„Erstmals organisieren wir als Katholische Jugend ge­meinsam mit der Spanischen und Italienischen Gemeinde eine gemeinsame Aktion. Das ist ein positives Signal von Freund­schaft, kulturellem Austausch und gelebter Integration in unse­rer Stadt.“

Zwei Tage später, am Mittwoch, 9.6.2010 zwischen 15-18 Uhr greift die Mobile Jugendarbeit das Thema Integra­tion am gleichnamigen Thementag auf und lädt Kinder und Jugend­liche zu einem Singstar-, Spiel- und Bastelnach­mittag ins Philipp-Neri-Zentrum, Stolzestr. 3a ein. (Kre)

per E-Mail oder Social Network weitersagen
Mai 10

Am 28.05.10 feiert die Mobile Jugendarbeit ihr 5-jähriges Jubiläum, dazu laden wir herzlich ein. Wir blicken auf fünf spannende Jahre zurück, in der die Katholische Jugendsozialarbeit gGmbH in Kooperation mit dem Bauverein Falkenjugend e.V. das Gemeinschaftsprojekt stetig weiterentwickelt und ausgebaut hat. In der Zeit von 14.00 – 18.00 Uhr feiern wir am Freitag, 28.05.10, rund um das Philipp-Neri-Zentrum dieses kleine Jubiläum mit verschiedenen Aktionen für Kinder und Jugendliche, einem Rückblick auf 5 Jahre Mobile Jugendarbeit und der Möglichkeit zur Begegnung.

per E-Mail oder Social Network weitersagen
Mai 10

Ab dem 06.05.2010 haben Mädchen in der Neustadt einen neuen Treffpunkt. Die Mobile Jugendarbeit bietet Mädchen ab 12 Jahren eine Anlaufstelle im Philipp-Neri-Zentrum. Immer donnerstags von 16.00 bis 19.00 Uhr ist das Mädchencafé geöffnet mit dem Angebot einer sinnvollen und kreativen Freizeitgestaltung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit persönliche, schulische und berufsbezogene Probleme anzusprechen. Das Team möchte im Mädchencafé einen Treffpunkt bieten, der sich stark an den Interessen, Wünschen, Bedürfnissen und Lebenslagen der Mädchen orientiert. Eingeladen sind alle Mädchen ab 12 Jahren das Mädchencafé im Philipp-Neri-Zentrum zu besuchen und hier ihre Freizeit zu verbringen!

per E-Mail oder Social Network weitersagen
Facebook button